Tel.: 03174/2022  E-Mail: info@strallegg.at         

Heizkostenzuschuss 2017

Der Heizkostenzuschuss kann zwischen 15. September und 22. Dezember 2017 im Gemeindeamt Strallegg beantragt werden. Personen, die einen Anspruch auf Wohnunterstützung haben, können keinen Antrag auf Heizkostenzuschuss stellen, da bei der Wohnbeihilfe NEU der Heizkostenzuschuss in der Betriebskostenpauschale bereits enthalten ist.

 

·      Hauptwohnsitz in der Gemeinde mit Stichtag 1. September 2017.

·      Die Antragstellerin bzw. der Antragsteller darf   keinen Anspruch auf Wohnunterstützung haben (Hauptmietvertrag).

·      Nachweislich geleistete Unterhaltszahlungen an geschiedene Ehegatten und Kinder gelten nicht als Einkommen.

·      Das anrechenbare monatliche Haushaltseinkommen darf die untenstehenden Einkommensgrenzen nicht überschreiten. (Bei 14 Gehältern wird das Netto-Jahreseinkommen durch 12 dividiert.)

 

Einkommensgrenze für:

o  1-Personen-Haushalte: € 1.185,00

o  Ehepaare oder Haushaltsgemeinschaften:€ 1.777,00

o  Erhöhungsbeitrag pro Familienbeihilfe beziehendem Kind: € 355,00

Nachweislich geleistete Unterhaltszahlungen an geschiedene Ehegatten und Kinder gelten nicht als Einkommen.

Die Einkommensgrenzen gelten auch für jene Personen, die von der Rezeptgebühr befreit sind

 

Die volltändigen Richtlinien finden Sie hier

SFbBox by cox plate
Zum Seitenanfang